Wir lösen Probleme…

Wir beraten im Urheberrecht Wettbewerbsrecht Markenrecht und Datenschutzrecht. Hier sind wir für Verbraucher, Online-Händler, Unternehmen, TK-Netzbetreiber, Diensteanbieter, Bildagenturen, Galerien und Verlage, sowie Verbände und Institutionen Kultur, insbesondere Museen tätig.

…und manchmal machen wir was wir wollen.

Wir betrachten unsere Kanzlei nicht nur als Mittel, um möglichst viel Geld zu verdienen. Unsere Fähigkeiten setzen wir auch für anderes ein. So haben wir z. B. in Mainz in den Jahren 2007 bis 2012 maßgeblich an der Verhinderung des Kohlekraftwerks mitgewirkt. Immissionsschutzrecht gehört sicher nicht zu unseren Kernkompetenzen – aber gesellschaftliches Engagement. Und deshalb ist das Kohlekraftwerk dann auch nicht gebaut worden. Weil wir mit Leidenschaft arbeiten.

Gerechtigkeit ist uns ein Anliegen. So haben wir im Dezember 2014 maßgeblich an der Aufklärung der Red Tube Affäre mitgewirkt. Betroffene haben wir pro bono vertreten und dafür gesorgt, dass es weitere Streaming-Abmahnung bis auf Weiteres nicht geben wird.

Seit November 2015 sind wir in eigenem Namen und für viele andere Berufsgeheimnisträger, wie Journalisten, Abgeordnete und Ärzte gegen die Vorratsdatenspeicherung aktiv. Wir haben unmittelbar nachdem das Gesetz den Bundesrat passiert hat das erste Eilverfahren beim Bundesverfassungsgericht eingeleitet und im Dezember 2015 die erste Verfassungsbeschwerde eingereicht. Auch dies tun wir aus eigenem Antrieb und ohne Honorar, weil wir meinen, dass die Vorratsdatenspeicherung in ihrer Ausgestaltung mit der Grundordnung einer freiheitlichen Gesellschaft nicht vereinbar ist und wir die Mittel und das Wissen haben, an dieser Stelle für die Werte einzustehen, die uns wichtig sind.

Sie wollen mehr über uns erfahren? Sprechen Sie uns an!

Kontaktformular

 

Bestätigung